Kythira

Besser bekannt unter dem Namen „Hora“, ist die Hauptstadt der Insel und befindet sich im Süden der Insel. Kapsali ist der alte Hafen der Stadt Kythira, welcher eine der anschaulichsten Landschaften in Griechenland vorzuweisen hat. Kythira wurde während der venezianischen Besetzung die Hauptstadt der Insel. Aus Sicherheitsgründen versetzten die Venezianer die Hauptstadt, aus der Gegend von „Agios Dimitrios“ (heute Paleohora), hierhin. Dies war eine Vereinbarung aus dem 13.-Jahrhundert. Horas Burg wurde 1503 erbaut, oben auf einem bereits befestigten Bau mit einer, um den Eingang der Burg herum gebauten, Siedlung. Diese Bauart ist hauptsächlich charakteristisch für die Gegend am Ägäischen Meer, wobei viele Gebäude, besonders die Schlösser, Elemente aus der venezianischen und britischen Zeit aufweisen. Die Glockentürme der Kirchen der Hauptstadt haben eine dominante Position und können gut von einem hohen Aussichtspunkt gesichtet werden.

Die Stadt Kythira hat zwei Hauptplätze. Der erste ist der so genannte „Hauptplatz“, wo das Rathaus, die Banken und die öffentlich Dienste zu finden sind und der gleichzeitig der belebteste Teil der Hauptstadt ist. Der zweite ist der „Estavromenos“-Platz, benannt nach der „Estavromenos“-Gemeinde und der Kathedrale – die Kirche der Hauptstadt von Kythira. Es geschah auf diesem Platz als die Franzosen die Grundsätze der Französischen Revolution 1799 verkündeten, die Demokratie einführten, das feudalistische System der Venezianer abschafften und das Buch der Adligen verbrannten, das berühmte Libro D’Oro.

Den besten Blick hat man von Belvedere aus, befindlich am östlichen Ende der Stadt auf der Straße nach Kapsali. „Belvedere“ ist italienisch und bedeutet: „wunderschöne Aussicht“. Gewiss werden Sie nicht enttäuscht werden, denn es ist ein sehr romantischer Ort und war schon immer ein Platz an dem sich Verliebte getroffen haben. Gegenüber von Belvedere ist die Siedlung „Mesa Vourgo“, welche am Rande der Burg gebaut wurde, als die Stadt begann größer zu werden. Sie werden viele Kirchen sehen, welche seit einigen Jahrhunderten im Besitz von bestimmten Familien sind.

Ein Spaziergang durch Horas weit verzweigte Gassen und Viertel wird Sie verzaubern. Die Häuser sind dicht aneinander gebaut und machen selbst einen Fahrradfahrt unmöglich. Spazieren Sie gemächlich Horas Hauptstraße entlang mit seinen kleinen, wunderschönen Läden, erwerben Sie schöne traditionelle Waren und entspannen Sie sich mit ihren Freunden in den einladenden Cafés und Bars.

Das Historische Archiv Kythiras befindet sich in Horas Burg im Palastgebäude. Besuchen Sie es und fragen Sie nach der Bedeutung der Dokumente, welche seit dem frühen 16.-Jahrhundert dort aufbewahrt werden.

Kythiras Hauptstadt ist als eine traditionelle Stadt deklariert.

Seitenanfang